Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Schafslausfliegen, doch keine Zecken !!!
Verfasser Nachricht
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #11
RE: Schafslausfliegen, doch keine Zecken !!!

Hallo,
ich habe statt Butox das andere Mittel, Latroxin Delta, mit dem gleichen Wirkstoff angewendet. Das war zu der Zeit als die Blauzungen-Krise ihren Höhepunkt erreicht hatte und noch kein Impfstoff zur Verfügung stand. Auch bei Latroxin Delta wurde uns von unserer Tierärztin empfohlen, die gleiche Menge zu verabreichen, die auch viel schwerere Schafe erhalten sollten. Das haben wir auch getan. Auf die Haut entlang der Wirbelsäule aufgetragen. Es waren überhaupt keine Nebenwirkungen festzustellen.
Übrigens, wir hatten auch keinen Blauzungen-Fall, obwohl die Krankheit zu dieser Zeit bei uns im Dorf bei Milchviehhaltern auftrat.

Es ist ähnlich wie bei den Mitteln für Hunde, die auch im Nackenbereich aufgetragen werden. Auch diese Mittel sollen möglichst nicht mit der menschlichen Haut in Berührung kommen, laut Packungsbeilagen. Die Hersteller sichern sich halt durch diese Hinweise ab.

Viele Grüße,
TomTom.

03.05.2011 18:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vulkanschaf
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #12
RE: Schafslausfliegen, doch keine Zecken !!!

So, nachdem ich gerade in einem anderen Beitrag wieder etwas über Parasiten gelesen habe, wollte ich hier mal den Stand der Dinge unseres Schafslausfliegenbefall auf den aktuellsten Stand bringen.

Also wir haben unsere Schafe, nachdem endlich alle Lämmer auf der Welt waren, vor ca. 3 Wochen mit Butox behandelt.

Die Anwendung ist simpel und bei einer kleinen Herde schnell durchgeführt. Die Dosierung hat mir allerdings ein wenig Bauchschmerzen bereitet.

Wir haben den ausgewachsenen Tieren jeweils 10 ml Butox aufgetragen, so wie es in der Packungsbeilage steht und mir der Herr von Intervet per Email auch noch einmal geraten hat.

Denn 10 ml ist die Dosis, mit der das Mittel auf seine Wirksamkeit getestet wurde und worunter keine Resistenzen durch Unterdosierung entstehen.

Den Lämmern haben wir aber nur 5 ml aufgetragen. Immerhin wurde Butox bei Schafen mit sicherlich an die 100 kg Gewicht getestet. Da kann ich doch keinem Lamm mit 3 kg die gleiche Dosis verpassen.

Dagegen hat sich mein medizinischer Verstand geweigert...

Also auf jeden Fall haben wir alle Schafe, inklusive Lämmer mit Butox behandelt und sie haben es alle gut überstanden. Gesund ist das Zeug für den Schafsorganismus sicherlich nicht, aber diese Läusefliegen, die für mich immer noch eher wie Zecken aussehen, waren sicherlich auch nicht gerade angenehm.

Einen Tag nach der Behandlung hingen schon lauter tote Läusefliegen in der Wolle. Seitdem habe ich keinen einzigen lebenden Parasiten mehr gesichtet. Ich hoffe nicht, dass bei den erwachsenen Schafen ganz unten in der Wolle noch irgendwas davon lebt. Die Lämmer sind auf jeden Fall zu 100 % läusefrei Smile !

Bin auf die Schur gespannt, wie viele von den ekligen Parasiten uns da noch entgegen kommen, tot oder lebendig...

08.06.2011 09:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: