Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Mutterschaf apathisch und frisst nicht
Verfasser Nachricht
Wölkchen
Jungschaf
**


Beiträge: 44
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Hallo,

mache mir etwas Sorgen. Mutterschaf (Lamm ist 7 Tage alt), fing gestern früh an, dauernd zu blöken, ich habe beobachtet, dass es sich oft hinsetzt, als wolle es pinkeln kam aber nichts, dann abends sah ich, dass es nur böbbelesweise etwas Kot absetzt. Lamm trank aber. Tierarzt gerufen, der hat Enddarm untersucht, etwas Kot rausgeholt, das sah aber normal aus. was gespritzt und meinte, es muss heute besser sein. Seit gestern abend schreit sie nicht mehr, aber seit heute morgen ist sie ganz apathisch und - zu meinem Kummer - frisst nichts. Tierarzt wieder geholt (klar, immer an den Wochenenden oder am Feiertag :-((, der hat sie abgehört, Pansen täte nicht viel, sagt er, hat in den Darm gefasst, Kot rausgeholt, also geht was durch durch den Darm, er hat ihr was gegeben, und Colosan von Dr. Schäette dagelassen, zum Anregen der Verdauung.
Sie ist aber immer noch so apathisch. Lamm trinkt, weiß aber nicht, ob sie viel Milch hat.

Kann ich noch was tun?????

Beunruhigte Grüße
Ursula

24.04.2011 16:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
futzek
Administrator
*******


Beiträge: 619
Gruppe: Administrators
Registriert seit: Nov 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Was genau der doc gegeben hat waer interessant wenn pansenstress gebe ich pansenstimulanz alle paar stunden ist geklaert ob das Tier nicht Probleme nach der Geburt hat?
Solche Tiere stelle ich auf heudiaet also separieren und nur heu anbieten oder luzerneheu.


Viele liebe Grüße

Martina

Fairness ist die Kunst sich in den Haaren zu liegen, ohne sich gegenseitig die Frisur zu zerstören

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.04.2011 18:57 von futzek.

24.04.2011 18:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vulkanschaf
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Hallo,

das Selbe hatten wir auch schon bei einer Aue, einige Tage nachdem sie gelammt hat.

Ich weiß nicht mehr was die Ursche war. Auf jeden Fall hat die Aue auch nicht mehr gefressen und der Tierarzt konnte ebenfalls feststellen, dass der Pansen still war.

Wir haben von Tierarzt dann auch Pansenstilmulanz bekommen. Das ist Pulver, dass man in etwas Wasser auflösen und dann dem Schaf ins Maul geben muss.

Wir haben es ihr 2x täglich gegeben und bereits am Abend, also nach der 1. Gabe hat die Aue wieder langsam angefangen zu fressen.

Kann dir nur ans Herz legen, dir das Pansentimulanz vom Tierarzt zu holen, wirkt echt super, wenn der Pansen seine Arbeit eingestellt hat.

Vor ein paar Wochen hatten wir eine trächtige Aue, die ebenfalls das Fressen eingestellt hat und somit war auch der Pansen still. Erst als wir ihr auch 2x täglich das Pansenstimulanz gegeben haben, natürlich erst nach einem Tierarztbesuch, ging es ihr wieder besser.

Hoffe deine Aue ist bald wieder gesund !!!

Viele Grüße aus dem Vogelsberg.

24.04.2011 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wölkchen
Jungschaf
**


Beiträge: 44
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Hallo,

habe meinen TA auf Pansenstimulans angesprochen, er sagte, das gibt es nicht mehr und hat mir was mitgegeben mit "lebender Hefe zur Stabilisierung des Verdauungstraktes", Pulver, das man auflösen muss und dem Schaf ins Maul geben. Das mache ich jetzt mal.
Aber habt ihr mir einen Produktnamen für das Pansenstimulans, das ist bestimmt nicht falsch, wenn man das im Haus hat für Notfälle.

Und woher kriegt man es, wenn es der TA nicht hat (aber mein TA ist eigentlich einer für Kühe, Schafe, Schweine, Pferde usw.)

Danke und LG
Ursula

24.04.2011 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minischaf
Altschaf
****


Beiträge: 319
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Guten Morgen!

das erwähnte Colosan ist eine Pansenstimulanzmittel.
Habe ich auch schon mal gekriegt vom Tierarzt,allerdings in solchen Fällen mußt du es dem Schaf alle 2-4 Stunden geben.
ich hatte letztes Jahr auch so einen Fall,das Lamm war 4 Wochen alt,die Aue schrie andauernd,TA war 3mal da!!(habe mitlerweile den TA gewechselt),die aue lag schließlich fest und verstarb innerhalb 24 Stunden.Warum und wieso kann ich leider nicht sagen!
War über die Pfingstfeiertage-der Nottierarzt konnte auch nicht mehr helfen.

LG Bine

25.04.2011 08:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vulkanschaf
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Also auf der Packung unseres Pansenstimulanz stand einfach nur Pansenstimulanz.

Und dieses Pulver muss es noch auf dem Markt geben, denn wir haben es ja erst vor knapp 3 Wochen von unserem Tierarzt bekommen. Hatte auch noch ein Haltbarkeitsdatum von Ende 2012.

Es ist für alle Wiederkäuer geeignet. Unser Tierarzt sagte, wir sollten unserer Aue 2x täglich einen Esslöffel aufgelöst in etwas Wasser (wir haben ca. 100 ml genommen) geben.

Einige Stunden nach der 1. Gabe hat sie wieder etwas gefressen und das hat sich dann glcklicherweise von Tag zu Tag gesteigert...

25.04.2011 09:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vulkanschaf
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Ich habe noch mal gesucht und die Packung mit den Resten Pansenstimulans gefunden.

Also das Mittelchen hieß in unserem Fall:

Pansenstimulans WDT das Original

Hersteller: Wirtschaftsgenossenschaft deutscher Tierärzte eG WDT
Siemensstraße 14
30827 Garbsen

Fütterungsempfehlung 2x täglich. Eine Dosierung für kleine Ouessantschafe steht natürlich nicht auf der Packung, aber unser Tierarzt meinte ja, jeweils einen Esslöffel.

Inhalt 250 g

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.2011 09:22 von Vulkanschaf.

25.04.2011 09:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wölkchen
Jungschaf
**


Beiträge: 44
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Vielen Dank für alle Antworten.
Das Schaf macht mir immer noch keinen guten Eindruck, wenngleich es wacher ist.... aber kein Appetit....
ich werd nachher nochmal eine Weile in den Stall sitzen und beobachten

Grüße
Ursula

25.04.2011 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wölkchen
Jungschaf
**


Beiträge: 44
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Hallo,

das Schaf ist heute nacht gestorben. Ich habe gestern noch einen anderen TA geholt, weil sie sich nicht besserte. Diese TA vermutete Labmagengeschwür, Prognose schlecht. Das Schaf hatte dunkel-blutige Fetzen im Enddarm.
Vorhin hat die TA das Schaf aufgemacht. Wir wollten wissen, was mit ihm war. Aber wir sind nicht klüger. Labmagen war okay. Blut im Enddarm. Dünndarm unauffällig. Im Pansen Inhalt, obwohl sie drei Tage nichts gefressen hatte. Irgendwie ging es im Darm nicht weiter. Dickdarmentzündung. Aber woher, ist unklar. Kein Wurmbefall feststellbar.

Keine Futterumstellung, kein Weidewechsel, kein Stallwechsel, keine andere Herdenzusammensetzung, die Geburt war normal, das Lamm voll entwickelt, hats versorgt, hatte Milch, Nachgeburt entsorgt, kein Fieber - man sucht natürlich nach den Ursachen.... die anderen Schafe sind fit. Werde die natürlich jetzt mit Argusaugen beobachten. Könnte evtl. bakterielle Infektion sein, nicht dass die anderen auch so was kriegen. Aber die machen alle einen guten Eindruck. Gott sei Dank trinkt das Lamm aus dem Fläschchen gut und die Herde akzeptiert es.

Vermisst das jetzt seine Mama? Zum Glück ist noch ein zweites Lamm da, da ist es nicht so alleine.

Schade... sie war eine schöne Schimmelaue.

Viele Grüße
Ursula

27.04.2011 11:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minischaf
Altschaf
****


Beiträge: 319
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Mutterschaf apathisch und frisst nicht

Hallo ursula!

es tut mir sehr leid für dich und deine aue!
ich weiß wie schmerzhaft sowas ist,hatte doch letztes jahr selbst eine einjährige aue verloren : (

das lamm wird seine mutter bald vergessen haben,da ihr jetzt milchlieferant seid.es wird sehr anhänglich werden und immer laut schreien wenn es euch sieht.
dass es die herde akzeptiert ist schön und auch gut so,bei mir wurde das lamm nur gemobbt und verstoßen.wir haben es dann bald mal an seine neuen besitzer übergeben,da die kleine es bei uns in der herde sehr schlecht hatte und wir nicht die nötige zeit,es mit der flasche zu versorgen.unsere kleine hat sich prächtig entwickelt und ist immer noch sehr anhänglich,aber die neuen besitzer sind glücklich darüber : )
unsere luna war 4 wochen alt,als ihre mutter starb.

lg sabine

27.04.2011 14:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: