Antwort schreiben  Thema schreiben 
Ouessant und Minipig
Verfasser Nachricht
Janka
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Ouessant und Minipig

Hallo,
hoffe, ihr hattet alle einen schönen 4. Advent.

Habe eine Frage, und hoffe, dass mir jemand weiter helfen kann.
Wir könnten ab morgen zwei Notfallzwergschweine aufnehmen. Da ich in diesen Schneemassen kein schnelles Hüttchen aufsellen kann, wollte ich um Erfahrungsmitteilungen bitten.

Könnte ich die beiden Minischweine mit in den Schafstall stellen. Dieser ist 9 qm groß, 2 m hoch. Die Schafe nutzen ihn über Nacht und bei starkem Regen. Die Schweinchen sind verträglich mit anderen Tieren, aber ich weiß nicht, wie ängstlich die Schafe darauf reagieren.

Ich wäre froh, wenn mir jemand Ratschläge geben kann, und bedanke mich jetzt schon mal dafür.

Gruß, Janka


So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
19.12.2010 23:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minischaf
Altschaf
****


Beiträge: 319
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Ouessant und Minipig

hallöchen!

leider kann ich dir nicht helfen,was das direkte zusammenleben vom ouessants und minischweinen betrifft.
ich weiß nur,dass es nebeneinander gut funktioniert!
mein minischweingehege und der schafstall liegen nebeneinander.
die scheindal hatten anfangs mehr angst vor den schafen als umgekehrt.
sind das wirkliche minis,mit ca 10-15 kg oder minis mit ca 50kg lebendgewicht?
meine minischweine sind ca halb so groß wie meine schafe,also wirkliche minis.
ich würde sie nicht im selben stall halten,da zb meine schweine das gesamte stroh in eine ecke tragen und dann in einer art kogel schlafen,da würde für die schafe keine einstreu mehr bleiben.außerdem wird der ganze stall durchwühlt!
schweine sind so gar nicht zimperlich wenns ans fressen geht und da sie auch gerne heu fressen,denk ich hätten auch da die schafe kaum eine chance.
dann bleibt halt auch noch die frage der hygiene!
ich hab allerdings keinen ahnung ob sie krankheiten direkt übertragen können,aus meiner sicht aber ist eine gemeinsame stallhaltung nicht möglich!

lg bine

20.12.2010 09:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vogtländer
Altschaf
****


Beiträge: 374
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Ouessant und Minipig

Hallo
gib deinen minipig ein separee, damit sich alle aneinander gewöhnen können. zusammen halten im stall halte ich für proplematisch.
gruss vogtländer

22.12.2010 08:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Janka
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Ouessant und Minipig

Vogtländer schrieb:
Hallo
gib deinen minipig ein separee, damit sich alle aneinander gewöhnen können. zusammen halten im stall halte ich für proplematisch.
gruss vogtländer


Guten Morgen,

vielen Dank für den Tipp, aber ich kann mir das nicht so genau vorstellen, mit dem Separee. Also, die Schweinchen werden erst mal auf unserem Hof unter das Carport eingestallt. Wenn ich die im Frühling dann mit den Schäfchen gewöhnen möchte, kann ich die dann sofort zusammen auf eine Wiese lassen, oder muss ich mir wegen Verteidigung Sorgen machen. Ich könnte versuchen, die 30 m lange Wiese abzuteilen, meinst Du das mit Separee?

Danke, Gruß Janka


So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
22.12.2010 10:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minischaf
Altschaf
****


Beiträge: 319
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Ouessant und Minipig

hallöchen!

ich denke er meinte damit,dass du einen teil des stalles für sie abtrennen sollst ; )

deine winterlösung finde ich gar nicht so schlecht,reicht ihnen auch vollkommen,da sie solange der boden gefroren ist,sowieso kaum buddeln können und der ich sag mal "scharfkantike"boden ihren rüsseln zusetzt.
ich denke es wäre besser im frühling den schweindal ein eigenes gehege zu machen.
die brauchen ne suhle und wirklich einen robusten zaun,am besten noch zusätzlich strom, man glaub nicht wo die überall durchpassen!
außerdem sind sie den ganzen tag am wühlen und deine gepflegte schafweide würde sehr darunter leiden,vor allem wenn die wiesen recht feucht sind!
nicht zu vergessen die wirklich scharfen zähner der kleinen biester. ; )
meine fressen aus der hand und sind wirklich recht zahm,aber alleine wenn man beim füttern an den scharfkantigen zähnen ankommt,hab ich mich schon einige male geschnitten.
dann wird ums futter gerauft....ich glaub nicht,dass das auf dauer gut geht..kann natürlich!!
ich halte sie vorsichtshalber getrennt von einander!

wenn du nicht genau weißt,wie sie beim vorbesitzer gehalten wurden,würde ich die hütte isolieren,sonst wäre es nicht notwendig,da auch minischweine sehr robust sind und einen dicken winterpelz bekommen!

lg bine

22.12.2010 11:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Janka
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Ouessant und Minipig

Ich danke euch recht herzlich für die Antworten. Smile


So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
22.12.2010 13:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Melchisedek
Jungschaf
**


Beiträge: 38
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Ouessant und Minipig

Ich kenn mich zwar bei Schweinen nicht so aus, aber die sind bei den aktuellen Temperaturen nicht so glücklich. Gerade Minischweine dürften bei den herrschenden Wetterverhältnissen Probleme haben, ihre Körpertemperatur gut zu halten.

Ich würde aber keine Schweine zu den Schafen stellen. Ich bin auch schon mal gefragt worden, welche für kurze Zeit aufzunehmen und habe versucht, mich da schlau zu machen. Jeder, den ich gefragt habe, der sich - vielleicht auch vermeintlich - mit Schafen und / oder Schweinen auskennt, hat mir davon abgeraten. Hauptargument war meist, dass die Schweine die Wiesen zerwühlen, von denen die Schafe ja eigentlich grasen sollen. Das wäre bei den aktuellen Wetterbedingungen egal. Allerdings ist es auch fraglich, ob die Tiere sich verstehen, weil die ja so gar nicht mit einander kommunizieren können.

Ich würds nicht machen, aber ich bin auch kein Fan von Schweinen.

22.12.2010 23:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: