Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
funktioniert das?
Verfasser Nachricht
hermine
Jungschaf
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
funktioniert das?

hallo an alle ,

ich hoffe,ihr könnt mir helfen...
also:
1. eine herde mutterschafe(4-5stck), ein hammel...
wenn ich die schafe doch mal decken lasse, akzeptiert der hammel dann die lämmer oder weiß er bescheid und will sie eventuell "ausmerzen"???

2. kann man überhaupt schafe halten ohne das sie jedes jahr lammen oder überhaupt jemals lammen? kann ja sein, daß sie das "unglücklich" macht oder sogar krank. hab da schon so was gehört...

einen richtigen bock will ich erst mal nicht(hört sich komisch an ,ich weiß), daher die frage wegen dem (hoffentlich lieben und braven und schönen) hammel .

ach ja, noch was...
3. bildet ein hammel auch so schöne hörner aus oder ist das hormontechnisch nicht drin?

so, das war es erst mal. hoffe, die experten finden mein anliegen nicht seltsam...
ich bin gerade dabei einen plan zu schmieden und da sind halt noch ein paar kleine dinge ungeklärt...

vielen dank schon mal an euch im vorraus, ich warte gespannt auf antwort.

liebe grüße hermine

08.09.2010 18:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vogtländer
Altschaf
****


Beiträge: 374
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: funktioniert das?

Hallo Hermine
1-3 kann man alles machen so wie die frage stellung ist , antwort ja
(ein Hammel merzt keine Lämmer)
nun zur den Fragen.
Warum willst du schafe von der Reproduktion der eigenen Art ausschliessen???,wenn ja Haltung ohne Lämmer , dann sind Bockherden bzw Hammelherden geeigneter. Hammel im ersten Jahr sind kaum in der Lage ein schönes gehörn auszubilden (Hormone) Hörner kommen vom Testosteron ua. kein Testosteron keine bzw schlechte( in der ausprägung) Hörner.
PS Mutterschafhaltung setzt das vorhandensein von Lämmern vorraus.
gruss vogtländer

08.09.2010 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hermine
Jungschaf
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: funktioniert das?

hallo lieber vogtländer,
erst mal danke für die schnelle antwort.
so richtig schlau bin ich aber trotzdem irgendwie nicht.

aber erst mal zu deinen fragen...
also,ich will die armen schafe ja gar nicht gnadenlos von ihrer reproduktion ausschließen.

es ist vielmehr so,daß ich mich zu anfang nicht gleich übernehmen will und erst mal sehen muß,wie das alles überhaupt so klappt und wie ich es händeln kann.
somit will ich für den anfang lämmer erst mal ausschließen (wenn das halt geht...).
klar hätte ich auch gerne mal kleine, niedliche lämmchen von meinen "großen",aber wenn überhaupt,dann glaub ich auch nur ein oder zwei mal.
das weiß ich aber alles noch nicht so genau und werde es auch erst einschätzen können,wenn die schafe da sind.(daher auch weibliche tiere,um mir das offenzuhalten)
ich hab mir das mehr so haustiermäßig vorgestellt,nicht im großen stil.

also, schafe sind da, leben glücklich bis zum ende ihrer tage bei uns....

lämmer müßte man dann ja wieder abgeben in gute hände ,was ich bestimmt nicht übers herz bringen kann...

daher bin ich im moment darauf eingestellt, nur "mal" lämmer zu haben und die dann zu behalten,wenn ich soweit bin.

ist halt etwas sentimental angehaucht bei mir,nun ja...

ich möchte natürlich, daß es den tieren bei uns gut geht und sie sich auf dauer wohlfühlen.
deshalb bin ich ja jetzt unter anderem hier,um zu sehen, ob mein "plan" so wie ich es mir vorstelle, funktioniert für alle beteiligten.

also wäre es jetzt blöd für die schafe,wenn sie keine lämmer bekommen,oder vor mir schon mal welche hatten,dann aber keine mehr kriegen dürfen,wie ist das jetzt genau? das ist für mich immer noch nicht so klar geworden.

zum anderen wünsche ich mir schon was männliches dazu, einfach weil ich diese kleinen imposanten geschöpfe mit ihren schönen hörnern toll finde, der ganze ausdruck und überhaupt.

in meinen plan paßt halt im moment kein"echter" bock,daher plädiere ich für hammel.

als letztes noch mal wegen den hörnern.
also wie mach ich das jetzt am besten,daß am ende der suche ein möglichst braver aber auch gut ausgestatteter (hörner) hammel bei uns wohnt..? also wann kastrieren und auf was alles achten? er soll ja auch brav sein,wegen kind und kegel...

oje,ich hab so die befürchtung, keiner macht das so wie ich, kann das sein??

nagut,ich hoffe,daß ich nochmal antwort bekomme und vor allem verstanden wird, um was es mir geht. falls meine vorstellung völlig utopisch sein sollte in expertenaugen(was ich aber nicht glaube),bitte ich um rat.
hoffe ich konnte es einigermaßen erklären!

das war jetzt ziemlich lang.....

liebe grüße und vielen dank
hermine

09.09.2010 20:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nosig
Altschaf
****


Beiträge: 250
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: funktioniert das?

Wie du es machst hätte ich mir nur kastrierte Böcke angeschafft, dann müssen die Weibchen nicht leiden Wink

Kastrierte Böcke werden recht zahm und zutraulich.

Für mich persönlich ist die Aufzucht der Lämmer jedes Jahr ein toller Spaß, auch wenn sie dann verkauft oder leider geschlachtet werden.

Der Anblick und die Spielfreude der Lämmer ist jedes Jahr wieder ein Erlebnis, was ich nicht missen möchte.

Aber wer nicht züchten will der sollte, wirklich eine Herd kastrierte Böcke halten, so erspart man machen Bock den Gang zum Schlachter.

Gruß
nosig


Meine Tipps beziehen sich meist nur für Halter bis zu 10 Tieren
10.09.2010 17:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Melchisedek
Jungschaf
**


Beiträge: 38
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: funktioniert das?

Hallo,

ich sehe das genauso wie mein Vorschreiber. Wenn Du was "Männliches" mit Hörnern auf der Wiese willst, dann bleiben nur spät kastrierter Bock, denke ich. Das Hornwachstum hört nach der Kastraktion quasi komplett auf.

Wir haben momentan einen Bock im Alter von 1,5 Jahren und das Horn hat die erste Runde noch nicht mal ganz hinter sich. (Und der wird auch nicht kastriert!)

Wenn Du keine Lämmer willst, dann leg Dir doch erstmal nur Auen zu, dann weißt Du, was Du so an Arbeit verrichten musst (Haben wir auch gemacht und sind mit zwei Auen angefangen). Wenn es Dir zusagt, kannst Du immer noch einen Bock kaufen. Ich weiß nicht, ob man mit dem durchtrennen der Samenstränge bei einem Bock auch das Hornwachstum beendet (wahrscheinlich nicht), aber dann zeigt der Bock wahrscheinlich normales Bockverhalten; außerdem besteht immer noch die Gefahr, dass Du ungewollten und unerwarteten Nachwuchs bekommst, weil die Methode wohl nicht 100%ig sicher sein soll, was ich so darüber weiß.

10.09.2010 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hermine
Jungschaf
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: funktioniert das?

hallo nosig,
hallo melchisedek,

schön, daß auch ihr mir geantwortet habt.

also, leider hab ich immer noch nicht ganz durchgeblickt...

der eine von euch sagt, weibchen leiden dann (oder war das ein scherz?)
und der andere sagt ,erst mal weibchen und dann mal sehen (so hatte ich es ja vor,bloß noch mit hammel)
ich meine bock kann man ja später, wenns unbedingt sein muß zusätzlich noch dazu holen.

geht das jetzt mit den weibchen ohne lämmer oder nicht oder auch nur einmal also wie ich ja schon vorher gefragt habe?
vielleicht könnt ihr mir nochmal etwas konkreter dazu antworten (nein,ich bin nicht blond...,will nur keinen fehler machen,geht ja schließlich um unsere freunde,gell?!)

eine reine hammelherde schließt eigenen nachwuchs logischerweise aus,somit steht das ja meinem "vorhaben" insgesamt eher im weg (aber drüber nachdenken werde ich trotzdem noch ein paar mal).

und dann:
wenn ein bock sehr spät kastriert wird, wird er dann danach wieder brav?
is ja saublöd gefragt, jaja aber ich hab halt schon bissi angst vor so einem kerl... und wir wollen ja alle eine große familie sein und keine feinde ...
auch die kinder wollen den ja mal knuddeln und ich ja auch...

und gibt es überhaupt irgendwo einen spät kastrierten bock der sich lammfromm benimmt...??
wie spät sollte das denn sein genau?

hilfe,ich bin am verzetteln!
das ist alles noch etwas sehr undurchsichtig für mich, ojeoje.
ob mir das einer nochmal leicht und verständlich erklären kann???
ich hab ja beschrieben, was ich mir vorstelle und würde das auch gerne so machen (also mit den weibchen).

also bitte helft mir weiterhin
danke ,vielen dank, bin ich froh,daß es das forum gibt...

liebe grüße
hermine

10.09.2010 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #7
RE: funktioniert das?

Hallo Hermine,
fang doch erstmal mit den Auen und vielleicht mit einem kastrierten Bocklamm an. Wenn Du Dich dann sicherer fühlst mit der Zeit und auch Lämmer auf der Weide rumlaufen sollen, fragst Du mal in die Runde, ob Du Dir bei einem Züchter für die Decksaison einen Bock leihen kannst. Vielleicht gegen eine Leihgebühr.

Übrigens, wenn Du einen erwachsenen Bock kastrieren lässt wird der bestimmt nicht sofort lammfromm, wenn überhaupt dauert das.
Wenn Du ein Bocklamm kastrieren lässt, wachsen die Hörner langsamer, sie werden wohl auch etwas dünner als bei einem unkastrierten Bock. Wenn später zur Decksaison ein Deckbock dazukommt, wird dieser unter Umständen erstmal den kastrierten Bock in die Schranken verweisen wollen. Es geht halt um die Rangfolge und damit letztendlich um die Mädels. Dem kastrierten Bock wird allerdings die innere Einstellung für derartige Auseiandersetzungen fehlen, er wird schnell nachgeben und sich unterordnen. In der Regel ist dann damit Ruhe auf der Weide.
Viele Grüße, TomTom.

10.09.2010 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hermine
Jungschaf
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: funktioniert das?

hallo tom tom,
ich freue mich sehr über deine klare auskunft.
vielen dank dafür.
es ist wirklich eine tolle sache dieses forum, und fängt an mir spaß zu machen!
(binabsoluter neuling in dieser sache...)

also ich denke wahrscheinlich werde ich das so machen, wie du es vorgeschlagen hast.
das ist ja im grunde genommen auch meine vorstellung gewesen.

und schönheit ist ja auch nicht alles(tolle hörner,wer braucht das schon....).
vielleicht traue ich mir ja irgendwann zu, es mit einem echten "kerl" aufzunehmen...

nochmals vielen dank an alle, die versucht haben, mir zu helfen (leider kann ich außer meinem dank nicht viel zurückgeben)

liebe grüße
hermine

10.09.2010 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Janka
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: funktioniert das?

Hallo Hermine,

ich möchte mich ganz hinten anschließen, denn ich kann Dir noch nicht viel raten, ich bin selbst Anfänger.

Ich habe mich seit Winter letzten Jahres durch das Forum gelesen, lange vorbereitet, auch wie Du mit vielen Fragen im Voraus gefragt. Ich habe stets nette Menschen kennen gelernt, die mir sehr viel weiter geholfen haben. Manches mal kam ich mir wie ein Plagegeist vor.

Seit Anfang August habe ich drei Ouessant´s. Zwei Auen und ein jetzt schon kastriertes Böckchen, da er Zwilling mit einer Aue ist. Die drei sind 4,5 Monate. Das Böckchen hat auch jetzt schon hübsche "Hörnchen", die werden zwar nicht mehr wachsen, dafür hoffe ich auf seine Gutmütigkeit. Denn, bei uns leben die drei auch mit auf dem Hausgrundstück, also im Garten und angrenzende Wiesenstücke, gemeinsam mit Hunde, Katzen, Hasen und Kaninchen, sowie Hühner, alle zusammen im Freien. Also, ich kann Dich sehr gut verstehen, woran man alles denken muss. Wenn ich meine Auen decken lassen möchte, werde ich mich auch wie oben beschrieben um ein Deckböckchen bemühen, was in meiner Gegend nicht so leicht ist, da es kaum solche Zwergschäfchenzüchter gibt.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Vorbereitung, und vor allem auf die Vorfreude.

Janka


So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
10.09.2010 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hermine
Jungschaf
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: funktioniert das?

vielen dank liebe janka für diese netten worte.
ein bißchen "plagegeist-feeling" habe ich schon auch gehabt....

hört sich ja schön an,deine große "familie"

zu unserer katze kommt hoffentlich bald auch noch ein hund dazu. natürlich ein hütehund...
ist ein großer traum von mir,daher auch die schafe.
aber das steht erst noch mal auf einem anderen blatt und will sehr gut überlegt und geplant sein.

ist alles in arbeit aber manchmal kommen auch zweifel,wegen der verantwortung und ob man ihr gewachsen ist.
(genau weiß man es ja leider erst ,wenn man sich getraut hat...)

schön,daß hier nette leute sind, mit denen man sich austauschen kann und die ähnliche interessen haben!

liebe grüße
hermine

10.09.2010 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: