Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Tipps für Anfänger
Verfasser Nachricht
futzek
Administrator
*******


Beiträge: 619
Gruppe: Administrators
Registriert seit: Nov 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Tipps für Anfänger

Die vielen Anfragen via Email würde ich gern hier als Tipps für Anfänger zusammentragen. Vielleicht fällt dem einen oder anderen User dazu ja auch noch etwas ein.


Viele liebe Grüße

Martina

Fairness ist die Kunst sich in den Haaren zu liegen, ohne sich gegenseitig die Frisur zu zerstören

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.12.2009 10:16 von futzek.

04.12.2009 10:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MKTirol
Lamm
*


Beiträge: 3
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Tipps für Anfänger

Hallo liebe Leute! ich bekomme in den nächsten 2-3 wochen einen 4 jahre alten bock und zwei 2 jährige eben. angenommen der bock bespringt die eben und die eben lämmern. würde er dann seine töchter auch bespringen oder hat er da von natur aus ne abneigung? vielen dank fürs erste MfG MK

08.03.2011 10:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #3
RE: Tipps für Anfänger

Hallo,
angenommen die Töchter sind bis dahin dementsprechend weit in ihrer Entwicklung, dann würde der Bock in der darauffolgenden Decksaison auch die Töchter decken.
Viele Grüße,
TomTom.

08.03.2011 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MKTirol
Lamm
*


Beiträge: 3
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Tipps für Anfänger

Danke TomTom das dacht ich mir ist ja auch nur ein mann Big Grin

wenn ich da noch einige zackelschafe dazu geben möchte, würde dann der zackelschafbock-weil er doch viel größer ist seine dominanz ausspielen und die quessant eben auch bespringen? mfg MK

09.03.2011 08:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #5
RE: Tipps für Anfänger

Hallo,
wenn Du einen Ouessantbock und einen Zackelschafbock während der Deckzeit zusammen zu den Auen stellst, wird es üble Rangkämpfe zwischen den Böcken geben, mit Verletzungsgefahren und mit viel Unruhe im Bestand. So etwas ist meiner Ansicht nach völlig unnötig und sollte vermieden werden. Würde ich nicht machen.

Außerdem ist es möglicherweise sehr gefährlich für Ouessantauen von Böcken größerer Rassen gedeckt zu werden, da eventuell größere Lämmer oder Zwillinge heranwachsen können. Kann sein, dass Geburtsprobleme dann vorprogrammiert sind.

Wieso willst Du denn diese Schafrassen überhaupt miteinander kreuzen? Reinrassige Ouessants sind doch sehr gut.

Viele Grüße,
TomTom.

09.03.2011 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vogtländer
Altschaf
****


Beiträge: 374
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Tipps für Anfänger

MKTirol schrieb:
Hallo liebe Leute! ich bekomme in den nächsten 2-3 wochen einen 4 jahre alten bock und zwei 2 jährige eben. angenommen der bock bespringt die eben und die eben lämmern. würde er dann seine töchter auch bespringen oder hat er da von natur aus ne abneigung? vielen dank fürs erste MfG MK


Hallo
es wäre doch schön ,wenn du deinen tiefprovinzialen ausdruck(eben lämmern) einmal ins deutsche übersetzt.
das mag ja in euren tiefen tälern ein gebräuchlicher sein ;aber da hier mehrere sprachen und dialekte mitlesen wäre dies zur verständigung dienlich ,eben
gruss vogtländer

10.03.2011 17:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MKTirol
Lamm
*


Beiträge: 3
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Tipps für Anfänger

hallo ich will keine schafe kreuzen reinrassig ist gut und um es zu vermeiden frag ich nach ;-) lämmer= geburt mfg MK

10.03.2011 21:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
blacky
Jungschaf
**


Beiträge: 15
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Tipps für Anfänger

Hallo Zusammen,
Ich möchte mir in der nächsten zeit Q-schafe (1 bock 3 auen ) anschaffen.
das Problem ist nur das ich unter einer Heu allergie leide und sie im Winter nicht mit Heu füttern kann.habe von Pferdebesitzern gehört das sie bei ihren Pferden mit Heuallergie (was bei pferden öfter vorkommt) Heupeletts bzw. Heucobs verfüttern,funktioniert das auch bei Quessantschafen ?
vielleicht hat ja jemand erfahrung mit diesen Peletts / Cobs und kann mir weiterhelfen.....

09.01.2012 14:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lalena
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Tipps für Anfänger

Hallo Blacky,

meine älteste (14 jährige) Ouessant-Aue, der die Schneidezähne inzwischen fehlen, bekommt ganzjährig die Derby Bergwiesencobs zugefüttert (zusätzlich zum Gras/Heu). Wichtig ist, daß die Cobs vor dem Füttern gut in Wasser aufgeweicht werden. Dieses Futter wird auch von den anderen Ouessant-Schafen sehr gerne genommen. Man kann das eingeweichte Futter ja zu Beginn dadurch schmackhaft machen, daß man ein wenig Hafer/Gerste drüberstreut.

Viele Grüße

Lalena

09.01.2012 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #10
RE: Tipps für Anfänger

Mahlzeit!

Gras- Heupellets sind durchaus als Ergänzungsfutter geeignet. Aber zur vollwertigen Ernährung taugen sie nicht! Die angesprochenen
Cobs sind für Pferde gemacht und haben als Alleinfutter viel zu wenig Eiweiß, da Pferde viel mehr Rohfaser benötigen als Schafe. Graspellets wie sie in den Niederlanden viel hergestellt werden sind ob ihrer hohen Energiewerte eher als Kraftfutter anzusehen.

Wenn Du eine Heuallergie hast, wirst Du vermutlich auch beim Umgang mit Stroh nicht der glücklichste Mensch sein, Stroh ist als Einstreu aber notwendig....

Gruß der Hornbläser

10.01.2012 09:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: