Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Lammzeit der Auen
Verfasser Nachricht
Monika
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Lammzeit der Auen

Hallo
habe da mal eine Frage. Haben nun inzwischen 5 Auen und 2 Böcke in unserer
Herde RasenmäherWink (alle reinrassig aber ohne Papiere)
4 Auen haben inzwischen gelammt, davon ein einjähriges Lamm. Das 2. Lamm
auch vom vorigen Jahr hat zwar bereits ein recht großes Euter bekommen zeigt aber sonst keine Anzeichen einer Trächtigkeit. Gibt es auch bei Schafen eine Scheinträchtigkeit und wie lange kann sich die evtl. Trächtigkeit hinziehen? Da ja nun alle anderen ein Lamm bekommen haben?
Wann können die separierten Böcke wieder zu den Auen?
Wollen diese nun auch kastrieren lassen da wir die Herde für unsere Gegebenheiten nicht vergrößern können und wollen - wann ist hiefür der richtige Zeitpunkt? Jetzt steht ja nun auch bald die Schafschur an.
Unsere neugeborenen Lämmer sind 3 Böckchen und 1 Aue. Diese müssen wir ebenfalls aus o.g. Gründen leider abgeben. Wie sind da die Chancen und Möglichkeiten damit diese nicht als Döner enden?
Also einige Fragen auf einmal.
Viele Grüße
Monika

08.05.2017 17:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
socke
Schaf
***


Beiträge: 209
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Lammzeit der Auen

Hallo Monika,

ein Schaf trägt wie man hier n unserer Gegend sagt "4 Monate und 4 Wochen" sprich ca.150 Tage.
Da sich ein Lamm aus 2016 vermutlich erst im Winter so weit entwickelt hat, dass es fruchtbar ist, kann es gut sein, dass es auch erst etwas später lammt als ein Altschaf. Es sind ja auch nicht alle Teenies gleichzeitig geschlechtsreif... Wink
Ansonsten ist die Frage, ob das Schaf auch direkt aufgenommen hat. Der Zyklus beim Schaf beträgt ca. 17 Tage. Klappt es erst einen Zyklus später kommt das Lamm auch später. Auffuttern deutet zwar darauf hin, dass es bald soweit ist, aber es heißt nicht, dass es auch schon heute/ morgen so weit sein muss. Wir haben einige Schafe, die sehr früh aufheitern, andere bekommen ihr Euter "gefühlt" am Tag der Geburt. Ist bei allen Frauen ja auch unterschiedlich...

Wann du die Böcke wieder dazu lässt hängt von deinen Böcken ab. Wir haben immer eine separate Bockgruppe (das ganze Jahr über), aber ein Bock oder Hammel Harald steht immer bei den Mädels. Wenn der Bock jedoch aggressiv gegenüber den Lämmern wäre, so würde ich ein wenig warten, bis die Lämmer schon ein bisschen größer oder besser gesagt sicherer sind.

Kastrieren kannst du Böcke theoretisch jederzeit. Die Thematik blutig oder unblutig lass ich mal außen vor. Ich würde es nur nicht unbedingt bei knalligen 40Grad im Hochsommer machen. Die Narkose ist schon etwas anstrengend. Wir haben es aber zu allen möglichen Jahreszeiten schon gemacht. Vom Alter her muss halt schon was vorhanden sein. Aber auch einen äusgewachsenen Bock haben wir mit gut 3 noch kastrieren lassen.

Wenn ihr Tiere abgeben möchtet/ müsst hängt es natürlich davon ab, wie viel Zeit du hast, bis sie weg sein "müssen". Aber man sieht sich die Interessenten ja gewissermaßen auch an und wenn du da ein ungutes Gefühl hättest, musst du ja nicht verkaufen... Wir haben noch mit einigen Käufern (und Verkäufern) Kontakt, was ich sehr nett finde! Smile Vielleicht findest du ja auch ein paar nette Interessenten? Geduld und Zeit ist da aber sicher auch von Vorteil...

Ich hoffe soweit könnte ich dir (etwas) helfen.
Gruß socke

08.05.2017 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monika
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Lammzeit der Auen

Hallo Socke,
Danke für deine Antwort war hilfreich für mich. Hätte die eine 1-jährigeAue nicht bereits gelammt würde ich mir auch nicht diese Gedanken machen. Also aber scheinträchtig gibt es bei Schafen nicht wie z. B. bei Hunden?
Unsere beiden Böcke 2/3-jährigen wollen/müssen wir kastrieren lassen damit wir keinen weiteren Nachwuchs bekommen.
Mit der Abgabe lassen wir uns natürlich Zeit damit sie lange genug bei der Aue sein können und es macht ja auch Freude die Entwicklung zu sehen.
Leider haben wir mit 5 Auen und 2 Böcken ausgesorgt man kann eben nicht alles haben und nur eine Vermehrung um jeden Preis ist nicht Unsers!
Gruß Monika
🐑🐏

08.05.2017 22:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #4
RE: Lammzeit der Auen

Mahlzeit,

Scheinträchtigkeiten können auch bei Schafen vorkommen - wenn ein Bock bei den Schafen war kann man aber den "Schein" streichen.
Das späteste Lamm im Jahr hatte ich bis jetzt am 10.08. es gab aber auch schon Lammungen im September, oder gar Dezember....

Also abwarten und Tee trinken.

Gruß der hOrnbläser

08.05.2017 23:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monika
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Lammzeit der Auen

Hi dein Beitrag macht mir ja unheimlich Mut🤔,da alle unseren Auen die ganze Zeit mit den Böcken in der Herde waren.
Also wie du sagst abwarten 😥
Gruß aus Kremmen

09.05.2017 10:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
socke
Schaf
***


Beiträge: 209
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Lammzeit der Auen

Geduld ist eine Tugend...
Der Beitrag sollte dir Mut machen, denn scheinschwanger ausschließen zu können (weil ja durchgehend ein Bock da war...) und sicher sein, dass ein Lamm kommt ist doch eigentlich sehr beruhigend, oder?
Wenn das Schaf doch schon allmählich aufeutert, sollte das Lämmchen wohl vor August (oder gar noch später) dann doch da sein!

Wir haben auch schon einmal eine gefühlte Ewigkeit auf "das Lamm" von Emma gewartet (das Euter ist bald geplatzt), aber Emma wollte und wollte nicht bis dann (Ewigkeiten später...) plötzlich Zwillinge kamen.
Also: Abwarten und Tee trinken Wink

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.2017 15:09 von socke.

09.05.2017 15:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monika
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Lammzeit der Auen

Also werde ich mich in Geduld üben, aber hoffentlich keine Zwillinge,
was ja eigentlich bei dieser Rasse eher selten ist ?!RolleyesRolleyes

10.05.2017 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
socke
Schaf
***


Beiträge: 209
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Lammzeit der Auen

Monika schrieb:
Also werde ich mich in Geduld üben, aber hoffentlich keine Zwillinge,
was ja eigentlich bei dieser Rasse eher selten ist ?!RolleyesRolleyes


Ja da hast du recht! Ist bei Ouessants eher selten und auch nicht wirklich erwünscht. Emmas Zwillinge waren bis jetzt auch unsere einzigen...
Gruß

11.05.2017 10:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monika
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Lammzeit der Auen

Also ich warte und melde mich mal wenn Camiel noch in diesem Jahr lahmt 😅

11.05.2017 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monika
Jungschaf
**


Beiträge: 23
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2016
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Lammzeit der Auen

Unser letztes Mädchen hat nun heute gelammt😁1 schwarzes Mädchen. Also somit ist bei uns die Lamm zeit vorbei 😄Die beiden Böcke haben 100% Arbeit geleistet und unsere nächsten Aufgaben sind die Kastration beider und die spätere Abgabe von 3 Böckchen und 2 Auen Lämmer, da wir unsere Herde von 7 Oussantschafe leider nicht mehr vergrößern können 😣(evtl. kann 1 Auenlamm Bleiben? ).
Aber es sind alle gesund und munter und machen viel Spaß 🤗
Viele Grüße aus Kremmen

18.05.2017 13:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: