Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (5): « Erste < Vorherige 1 [2] 3 4 5 Nächste > Letzte »
Lämmer 2016
Verfasser Nachricht
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #11
RE: Lämmer 2016

Mahlzeit,

daß aus der Verpaarung von braun und weiß schwarz hervorgeht ist recht häufig der Fall. Im Wesentlichen hängt es mit den gängigen Anpaarungen der Vergangenheit zu tun. In den Niederlanden ist es bei führenden Züchtern gängige Praxis schwarz und braun, oder schwarz und weiß zu verpaaren, aber nicht braun und weiß. Dem entsprechend gibt es wenige weiße Tiere, die das Gen für braun tragen, wenn sich in einem solchen Fall nicht das dominante weiß durchsetzt sind die Lämmer schwarz, da braun sich bekanntlich rezessiv vererbt ist es im Übrigen egal welche Farbe die Vorfahren eines braunen Tieres haben, es wird immer das Gen für braun weiterreichen, es ist nur fraglich ob man etwas davon zu Gesicht bekommt, was aber vom anderen Elternteil abhängig ist...

In Frankreich bevorzugen nicht wenige Züchter die Zucht von einer Farbe bzw. die strikte Trennung von weiß und schwarz.

Je mehr man mischt , desto schwieriger wird eine Analyse wenn fehlerhafte bzw. unerwünschte Farben auftreten, woher diese denn nun tatsächlich kommen.

Eine bunte Herde hat auch ihren Reiz - da muß jeder für sich selbst entscheiden was er will.

Gruß der hOrnbläser

11.03.2016 08:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Apanachi
Jungschaf
**


Beiträge: 48
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2013
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #12
RE: Lämmer 2016

Aus welchem Material sind denn die Halsbändchen? Selbstgemacht, gekauft? Gruß, Apanachi

11.03.2016 17:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Stefanie
Schaf
***


Beiträge: 74
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #13
RE: Lämmer 2016

Danke für die Information! Da sind sie wohl doch nicht so große Überraschungseier wie ich dachte.
[/b]Ich hatte letztes Jahr lange nach einem weißen Bock g[b]esucht, da ich jetzt nicht wirklich ein Fan der Farbvermischung bin aber es war wie verhext mir sind nur braune Böcke und ein Schimmel angeboten worden, dann doch lieber braun...
Aber du hast recht die Verpaarung braun-weiß ist nicht unbedingt die beste, unser einziges Aulamm ist weiß mit einem großen braunen Fleck auf dem Hals und wird an einen Hobbyhalter verkauft, das kommt davon wenn man mischt Rolleyes

@Apanachi die Halsbändchen sind selbstgemacht, aus Paracord, reißfestes Material und einmal mit Bürste und Wasser drüber wenn schmutzig und es ist wieder wie Neu, sehr pflegeleicht. Der Verschluss ist für Katzenhalsbänder, geht bei einer Zuglast von wenn ich mich recht erinnere 3 kg auf, da ich bei den Kleinen doch mehr Angst habe, dass sie im Spiel irgendwo hängen bleiben.
Im Internet kannst du Videoanleitungen sehen wie man mit Paracord arbeitet. Smile

12.03.2016 10:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DrDexter
Jungschaf
**


Beiträge: 22
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2014
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #14
Sad  RE: Lämmer 2016

Hallo,

habe am Wochenende in zwei Nächten in Folge jeweils ein 5 Tage altes Bocklamm vermutlich an den Fuchs verloren:-(.
Sehr schade, das ist uns in all den Jahren noch nie passiert!!

Hab keine Spuren und sowas finden können, auch keine Fußabdrücke, die kleinen waren einfach weg.

Naja, nun zu meiner Frage. Ouessant´s sind ja eigentlich recht streng saisonal, aber muss ich mir Sorgen machen, dass die beiden jetzt schnell nochmal gedeckt werden könnten?

Habt Ihr da schonmal Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße, Martin

14.03.2016 09:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #15
RE: Lämmer 2016

DrDexter schrieb:
Naja, nun zu meiner Frage. Ouessant´s sind ja eigentlich recht streng saisonal, aber muss ich mir Sorgen machen, dass die beiden jetzt schnell nochmal gedeckt werden könnten?
Habt Ihr da schonmal Erfahrungen gemacht?


Hallo,

es kommt bei saisonalen Rassen gelegentlich vor, dass Auen auch in der ersten Zeit nach der eigentlichen Brunstsaison noch aufnehmen. Das kann z.B. vorkommen, wenn ein früh geborenes Lamm früh verloren geht oder wenn ein noch ungeborenes Lamm verloren geht.

Es kann sogar vorkommen, dass fruchtbare Auen, die während der Decksaison nicht bei einem Bock waren, in der ersten Zeit nach der eigentlichen Brunstsaison noch aufnehmen, wenn sie denn dann doch bei einem Bock stehen. Die biologische Uhr tickt dann sozusagen noch etwas weiter bzw. sie dreht noch eine Runde. So eine späte Aufnahme sollte jedoch nach April, laut Expertenaussage, nicht mehr vorkommen.

Für beide Fälle gibt es Beispiele, sie sind aber wohl eher selten.

Der Literaturhinweis dazu:
Bulletin d'Ouessant, 2. Jg. Dec. 2001, S. 40.

Viele Grüße,
TomTom.

14.03.2016 19:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DrDexter
Jungschaf
**


Beiträge: 22
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2014
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #16
RE: Lämmer 2016

Hallo TomTom,

danke für die Antwort.

Die Böcke sind nicht nicht besonders interessiert an den beiden Auen, also nicht mehr als an denen die ihre Lämmer dabei haben.
Ich denke mal, dass alles soweit gut geht.

Viele Grüße, Martin

15.03.2016 09:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
InekeH
Schaf
***


Beiträge: 96
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #17
RE: Lämmer 2016

Bei uns ging es heute auch los. Um 19:18 Uhr war das Lamm da. Geburt hat insgesamt ca. 1 Stunde gedauert. Das Muttertier kümmert sich rührend und das Lamm hat bereits getrunken. Morgen gibt es dann hoffentlich weitere Infos. Wollten Mutter und Kind nicht weiter stören.

Gestern dann ein weiteres gesundes Lämmchen. Diesmal ein weißer Bock.


Der kleine Neo. Gerade eine Stunde alt. Er wird hoffentlich meine Zucht die nächsten Jahre bereichern Smile Lustigerweise hat die Mutter bisher nur Böcke gebracht (geb. 2008). Hatte sowas schon mal jemand? Auch mit unterschiedlichen Böcken gab es immer nur Jungs. In diesem Fall hat es mich gefreut.


Milka, das braune Schokolamm. Ich hatte mir aus dieser Kombination ein Muttertier gewünscht. das es weiblich und braun ist, ist für mich ein Jackpot. Die kleine Dame wird höchstwahrscheinlich auch in der Zucht bleiben Smile

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.2016 18:06 von InekeH.

16.03.2016 21:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paulchen
Altschaf
****


Beiträge: 257
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #18
RE: Lämmer 2016

Schade, dass Ihr keine Fotos einstellt. Bei uns geht es auch langsam mit den Lämmern los. Wir hatten Körbock Simon von Möllmicker zu Besuch, so langsam trudeln die Lämmer ein:



erst ein Bocklamm von unserer Marge (braun-französischgrau)



dann ein Zibbenlamm von unserer Maggie (braun-französischgrau). Die Lämmer sind - wie der Papa - schwarz.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.2016 17:56 von Paulchen.

20.03.2016 17:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanna
Jungschaf
**


Beiträge: 32
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #19
RE: Lämmer 2016

Hallo und Glückwunsch an alle!

bei uns kam das erste am Donnerstag 17. März und das zweite heute nacht (20.3.)
Ich habe mal ne Frage. wiegt ihr eure Lämmer?
Ich habe irgenwo gelesen, dass das durchschnittliche Gewicht beim 900g bis 1400g liegt.

Wenn das stimmt, dann habe ich "Riesen-Lämmer" das heute war ein Junge von 2050g!
Bei Elterntieren, die alle im Normbereich liegen.

Wie sieht das bei euch aus?


liebe Grüße
20.03.2016 18:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
InekeH
Schaf
***


Beiträge: 96
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #20
RE: Lämmer 2016

Wir haben unser braunes Auenlamm gewogen (nach ca. 24 Stunden) da lag es bei ziemlich genau 1,5 kg. Unser Bocklamm wird vermutlich ungefähr das gleiche wiegen. Beide Mütter + Vater nicht besonders klein oder zierlich, aber alle größentechnisch noch im Rahmen.

20.03.2016 21:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: