Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Bockherde für Anfänger?
Verfasser Nachricht
Biggi
Jungschaf
**


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Bockherde für Anfänger?

Hallo zusammen, wir wollen mit der Schafhaltung starten und nicht züchten. Würdet Ihr eine reine Bockherde - vielleicht auch kastriert - für Anfänger empfehlen? Freue mich über Antworten. LG Birgit

02.03.2015 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #2
RE: Bockherde für Anfänger?

Mahlzeit!

Wenn ihr nicht züchten wollt, wäre eine Bockherde durchaus eine Variante - ob es nun Kastraten sein müssen würde ich wesentlich von den Antworten auf die beiden Fragen abhängig machen.
habt ihr Kinder - wenn ja wie alt?
wollt Ihr die Tiere streicheln?

Gruß der hOrnbläser

02.03.2015 16:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Biggi
Jungschaf
**


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Bockherde für Anfänger?

Danke für die schnelle Antwort. Wir haben keine Kinder aber Hühner, Enten und Hunde. Streicheln ist kein Muss, wäre aber sicher schön. Möchte aber nicht ständig angegangen werden wenn ich zu den Schafen gehe. ;-)

02.03.2015 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #4
RE: Bockherde für Anfänger?

Hallo Biggi,

meines Erachtens spricht in diesem Fall nichts gegen eine Gruppe von Hammeln, also kastrierten Böcken.

Empfehlenswert wäre die Anschaffung von Bocklämmern, die im Alter von ca. vier Monaten kastriert werden. Es ist dann zu erwarten, dass die Tiere recht umgänglich werden und erst garnicht das rüpelige, auf Dominanz ausgerichtete Sozialverhalten entwickeln.

Viele Grüße,
TomTom.

02.03.2015 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Biggi
Jungschaf
**


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Bockherde für Anfänger?

Wir hatten uns für einen 8-jährigen Kastraten interessiert. Er ist wohl ganz lieb und umgänglich. Im Netz werden ja öfter ältere Tiere angeboten. Wird dann eine Zusammenführung schwierig? Sollten dazu dann lieber ganz junge Tiere kommen? Im Zweifel hätten wir sonst 3 Tiere aus 3 unterschiedlichen Herden... Bin ein wenig verunsichert... Liebe Grüße

02.03.2015 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #6
RE: Bockherde für Anfänger?

Biggi schrieb:
Wir hatten uns für einen 8-jährigen Kastraten interessiert. Wird dann eine Zusammenführung schwierig? Sollten dazu dann lieber ganz junge Tiere kommen? Im Zweifel hätten wir sonst 3 Tiere aus 3 unterschiedlichen Herden...


Ich habe keine Erfahrungen mit so einer gemischten Hammeltruppe. Ich denke, die werden sich ähnlich verhalten wie Auen die sich nicht kennen. Da wird schon erst einmal abgeklärt wer sich durchsetzt. In den Auengruppen haben diejenigen im besten Alter mit entsprechenden Körpergewichten einen Vorteil beim Zugang zu Futter, Futterplätzen, guten Liegeplätzen, Schattenplätzen usw. Das wird untereinander abgeklärt. Das dabei gezeigte Sozialverhalten ist jedoch dezenter als bei Böcken. Es wird auch gestoßen, aber weniger und weniger lange.

Bei einer gemischten Hammelgruppe aus verschiedensten Beständen könnten welche bei sein, die schon älter sind, aber erst kürzlich kastriert wurden. Deren Verhalten ist aufgrund ihrer hormonellen Situation möglicherweise erst einmal noch längere Zeit recht ruppig.

Ich denke der Vorteil bei einer Gruppe von kastrierten Bocklämmern, die alle aus dem gleichen Bestand kommen, ist der , dass sie sich von Anfang an kennen. Das dürfte langfristig ruhiger abgehen.

Viele Grüße,
TomTom.

02.03.2015 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #7
RE: Bockherde für Anfänger?

TomTom schrieb:
Ich denke der Vorteil bei einer Gruppe von kastrierten Bocklämmern, die alle aus dem gleichen Bestand kommen, ist der , dass sie sich von Anfang an kennen. Das dürfte langfristig ruhiger abgehen.

Viele Grüße,
TomTom.


Dem kann ich mich nur anschließen. Hätte ich gewußt, daß Du Böcke brauchst hätte ich Dir am Sonntag auf der Tour nach Wuppertal welche vorbei gebracht.... Die wären zar noch nicht kastriert gewesen, hätten sich aber gekannt....
Die Böcke aus einem Betrieb zu kaufen hat auch den Vorteil, daß man Tiere mit dem gleichen Gesundheitsstatus kauft. Wenn Du von allen Ecken und Enden was zusammen holst, bekommst Du auch Keime aus verschieden Herden - was den jeweils anderen Tieren unter Umständen nicht so gut gefällt.

Gruß der hOrnbläser

02.03.2015 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Biggi
Jungschaf
**


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Bockherde für Anfänger?

Vielen Dank für die Antworten und Eure Meinungen. Uns wurde jetzt noch ein 5-jähriger unkastrierter Bock angeboten. Soll aber auch sehr friedlich sein. ... Wenn ich das jetzt richtig verstehe, wäre ein Erwachsener mit 2 Bocklämmern wahrscheinlich die bessere / unkompliziertere Alternative?! Oder würdet ihr sagen, dass 3 Bocklämmer das Beste wäre?

03.03.2015 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miss Maple
Schaf
***


Beiträge: 70
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Bockherde für Anfänger?

Ich suche für meine diesjährigen Bocklämmer (bisher sind es 2) auch noch ein schönes Zuhause. Falls du noch Bedarf hast, meld dich ruhig. Die Kleinen stehen in 51491 Overath.

03.03.2015 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #10
RE: Bockherde für Anfänger?

Biggi schrieb:
Vielen Dank für die Antworten und Eure Meinungen. Uns wurde jetzt noch ein 5-jähriger unkastrierter Bock angeboten. Soll aber auch sehr friedlich sein. ... Wenn ich das jetzt richtig verstehe, wäre ein Erwachsener mit 2 Bocklämmern wahrscheinlich die bessere / unkompliziertere Alternative?! Oder würdet ihr sagen, dass 3 Bocklämmer das Beste wäre?

Kompliziert wird es erst wenn der fünfjährige das Zeitliche segnet und ersetzt werden soll - dann kommt ein junges Tier zu zwei alten Böken - das kann unschön werden - eventuell sollte man dann nochmal zei junge Tiere nehmen - sofern der Platz reicht...

03.03.2015 16:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: