Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Schaf verliert Fell !!!
Verfasser Nachricht
Vogtländer
Altschaf
****


Beiträge: 374
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #11
RE: Schaf verliert Fell !!!

Hallo
Was soll schwarzes Licht sein?
Spass beseite.
dein hammel macht den natürlichen jährlichen haarwechsel durch, wir haben anfang juni -da gehört es sich zum jahresverlauf das die wolle gewechselt wird- ein ganz normaler und natürlicher vorgang.
dein scherer kann ja mal nach parasiten auf der haut schauen, dies schadet nichts, aber so wie du es beschreibst ist dies ein zeichen des wollwechsels.
gruss vogtländer

07.06.2011 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dipla
Schaf
***


Beiträge: 213
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #12
RE: Schaf verliert Fell !!!

Unter Schwarzlicht sieht man manche Parasiten besser (zumindest bei unseren Hunden), kennst´de das nicht aus der Disco wo man jeden Fussel auf den Klamotten verflucht hat? Smile
Danke für den Hinweis daß es "der Natur" entspricht und nicht direkt auf eine Krankheit. Für mich war unklar ob der Bock nun das Fell verlieren kann da er erst vor ein paar Wochen kastriert wurde oder ob best. Parasiten die Ursache sein könnten. Denn daß ich da plötzlich so viel Plüsch in der Hand habe, das war dann doch sehr erschreckend (und der Bock freute sich warscheinlich noch daß das endlich abflutscht).
Scherer kommt heute oder morgen, hab´s gestern ein wenig dringender gemacht aufgrund der großen Hitze.
Herzlichen dank für die Info!


Lieben Gruß

Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)
08.06.2011 08:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vulkanschaf
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #13
RE: Schaf verliert Fell !!!

Guten Morgen,

um meinen Senf auch noch dazu zu geben, also...

...unsere Schafe fangen jedes Jahr im Mai / Juni an so langsam ihre Wolle zu verlieren. Die einen mehr, die anderen weniger, ein schwarzes Schaf auch gar nicht.

Die Wolle löst sich dann um den Hals herum, am Bauch und den Flanken. Wie schon gesagt, von Schaf zu Schaf ist das Ausmaß des Wollverlust unterschiedlich.

Für uns ist das das Startzeichen unseren Scherer anzurufen und ihn zu bitten unsere Mähs zur Schur einzuplanen, sobald er in unsere Nähe kommt. Er sagt, dass sich die Schafe dann optimal scheren lassen, wenn sich die Wolle schon von alleine anfängt zu lösen. Ansonsten ist die Schur wohl eher schwieriger und nicht immer so angenehm für die Tiere.

Ich denke, es ist also der ganz natürliche jährliche Wollverlust und habe bisher, zumindest zu dieser Jahreszeit noch nie an eine Krankheit gedacht.

In freier Wildbahn, wo die Ouessant mal gelebt haben, gab es ja auch keinen Schafscherer. Also musste sich die Wolle doch einfach selbst lösen und wechseln. Der Rest, der nicht abging, ist dann eben verfilzt...

Oder sehe ich das falsch ?

Viele Grüße aus Hessen.

08.06.2011 09:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #14
RE: Schaf verliert Fell !!!

Vulkanschaf schrieb:
In freier Wildbahn, wo die Ouessant mal gelebt haben, gab es ja auch keinen Schafscherer. Also musste sich die Wolle doch einfach selbst lösen und wechseln. Der Rest, der nicht abging, ist dann eben verfilzt...

Oder sehe ich das falsch ?


Jepp auch wenn das Ouessantschaf eine sehr ursprünglich Rasse ist sind die auch schon seit Jahrtausenden domestiziert. Bis Mitte des 20ten Jahrhunderts hat man Schafe seit Jahrhunderten fast ausschließlich zur Wollproduktion gehalten/gezüchtet, da waren Schafe, die ihr Flies von alleine verlieren eher unerwünscht.

Gruß der Hornbläser

08.06.2011 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vulkanschaf
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #15
RE: Schaf verliert Fell !!!

@ Hornbläser: Okay, vielen Dank.

Also ist es nicht normal, bzw. nicht der gewünschte Rassestandard, wenn sich die Wolle zum Sommer hin von alleine löst ???

Ich fand das bisher ja ganz praktisch...

08.06.2011 18:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #16
RE: Schaf verliert Fell !!!

Hallo,
das mit der freien Wildbahn ist sicher ein Missverständnis. Wildschafe oder verwilderte Hausschafe wie die Soay Schafe auf einigen schottischen Inseln ( St. Kilda ) waren die Ouessants nie.

Traditionell beweideten die Ouessants in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach der Ernte ( ab dem 29. September ) freilaufend nahezu die gesamten Flächen der Insel, ausgenommen die ummauerten Gärten und andere ummauerte Flächen, auf denen wichtiges Brennmaterial aufwachsen sollte. Es muss ein großartiger Anblick gewesen sein, da sich tausende von schwarzen Ouessants auf der Insel frei bewegten. Im Jahr 1857 wurden bei einer offiziellen Zählung 5903 Ouessantschafe auf Ouessant gezählt.
Am 15. März wurden die Tiere dann zusammengetrieben und auf ihre Besitzer verteilt. Das geschah zum Schutz der heranwachsenden Feldfrüchte. Die Schafe wurden dann bis nach der Ernte, die erst im September abgeschlossen war, paarweise angepflockt gehalten. Das geschah vorwiegend auf den küstennahen, nicht zum Ackerbau geeigneten Parzellen. Während dieser Zeit wurden die meisten Lämmer geboren und die Schafe geschoren.

Die traditionelle Tracht- und Kleiderfarbe, insbesondere der Frauentrachten, war schwarz. Von daher hatte die Wolle eine hohe Bedeutung für das alltägliche Leben. Anscheinend konnte überschüssige Wolle auch verkauft werden. Eine schriftliche Quelle aus dem Jahr 1861 betont den Anteil der Wolle am Einkommen der Inselbewohner ( "... la laine fait la plus grande partie du commerce des habitants. " ).

Viele Grüße,
TomTom.

08.06.2011 18:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dipla
Schaf
***


Beiträge: 213
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #17
RE: Schaf verliert Fell !!!

So, jetzt sind die Schäfchen nackt und fühlen sich sichtlich wohler in ihrer Haut. Der Scherer war so nett heute noch vorbei zu kommen obwohl es wie aus Kannen herunterregnete und die Schafe ein wenig feucht waren. Ehrlich gesagt rechne ich´s dem Menschen sehr hoch an daß er wegen nur 2 Schafen 40km Anfahrtsweg auf sich nahm und dann nur 20€ verlangte (gab ein ordendliches Trinkgeld oben drauf). Im nächsten Jahr meldet er sich automatisch, dann kann er mich routentechnisch besser einplanen.

Jetzt rennen da 4 glückliche Schafe rum, 2 davon nackig und mit frisch manikürten Hufen Big Grin


Lieben Gruß

Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)
08.06.2011 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: