Antwort schreiben  Thema schreiben 
Wie verhält sich ein Bock, wenn die Lämmer nicht von ihm sind?
Verfasser Nachricht
dummsel
Schaf
***


Beiträge: 232
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Wie verhält sich ein Bock, wenn die Lämmer nicht von ihm sind?

Hallo,

ich habe in diesem Jahr ein Bocklamm, dass ich gern behalten möchte, um zu sehen, wie es sich entwickelt und es evtl. in der übernächsten Saison zur Zucht einzusetzen.

Da ich aber keine Bockwiese habe und ihn ja nicht allein stehen lassen kann, könnte ich ihn in der kommenden Saison u.U. bei einem befreundeten Züchter auf dessen Bockwiese überwintern lassen.

Ich würde ihn dann nach der Decksaison wieder zu der Herde stellen.

Während der Decksaison möchte ich mir einen Bock ausleihen, den ich dann zurück geben würde.

Die Lämmer wären somit von dem geliehenen Bock, wenn sie aber geboren werden, wäre mein Bock in der Herde und nicht mehr der geliehene.

Es gibt nun leider einige Herdentiere, wo sämtliche Nachkommen vom Anführer getötet werden, die nicht von ihm abstammen.

Geht das bei Ouessant gut oder macht der Bock dann Stress. Oder sollte man warten, bis alle Lämmer geboren und schon etwas größer sind?

Hat jemand Erfahrung?

LG
dummsel

01.09.2013 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ouessantmähs
Jungschaf
**


Beiträge: 12
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2013
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Wie verhält sich ein Bock, wenn die Lämmer nicht von ihm sind?

Kommt sicher auf den jeweiligen Bock an, aber unsere beiden Böcke sind sehr umgänglich und fürsorglich mit den eigenen und den fremden Lämmern. Mein Lieblingsbock hat sich sogar mal um ein verweistes bzw. verlassenes Lamm gekümmert. Das war fast so groß wie er, weil es von einer großen Rasse stammte. Mein Bock ist aber auch insgesamt ein 6er im Lotto. Der ist lieb und nett zu Mensch und Tier und trotzdem passt er immer auf seine Herde auf. Der ist unglaublich geduldig mit übermütigen Lämmern, egal ob seine oder nicht. Er hat ein einziges Mal eine Aue abgelehnt und immer wieder bis auf 5m Abstand weggetrieben. Dieses Tier war krank.

Auch unser anderer Bock ist sehr nett, aber bei mir qualifizieren sich üble Raufbolde und gefährliche Böcke nicht für die Zucht.

01.09.2013 23:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: