Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Stallboden
Verfasser Nachricht
Sonika
Schaf
***


Beiträge: 85
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Stallboden

Hallo ich mal wieder,

wollte mal wissen welcher Boden sich im Stall am besten eignet. In dem Stall den ich für die Kleinen fertig mache ist noch Erde und Sand als Untergrund. Ich wollte in den Eingangsbereich auf jeden Fall ein paar Waschbetonplatten legen damit sie sich die Hufe etwas ablaufen können, den Rest wollte ich eigentlich mit der Erde lassen weil dann auch Wasser und Urin versacken kann. Ist wie gesagt auch recht sandig, oder stinkt das nachher zu sehr? Wie sind Eure Erfahrungen? Hab nur gedacht das ein harter Untergrund unbequem für die Kleinen ist und ich dann auch noch massig einstreuen muss und das ja dann auch riecht. Naja ich hoffe ihr könnt mir mal wieder helfen.

Lg Sonja

25.07.2012 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paulchen
Altschaf
****


Beiträge: 257
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Stallboden

Am besten Stall und Vorplatz etwas auskoffern (ca 10 cm) und mit Frostschutz 16-32mm auffüllen dann bleibt's im Stall und davor trocken.
Beton, Platten u.s.w sind nicht geeignet, sie werden rutschig und schließen den Boden ab. Bei belassenem Erdreich wird's matschig. Die Klauen sollte man hin und wieder schneiden, wenn die Schafe sie sich nicht ablaufen.

25.07.2012 22:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sonika
Schaf
***


Beiträge: 85
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Stallboden

Hallo Paulchen,

Danke für deine Antweort nur was ist denn genau Frostschutz? Und wo bekommt man das?
Lg

25.07.2012 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paulchen
Altschaf
****


Beiträge: 257
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Stallboden

Frostschutz ist Basaltschotter, bei dem die Steine in verschiedene Größen gebrochen werden, wird hier im Westerwald, in der Eifel und überall dort gewonnen, wo es Basalt gibt (erstarrtes, dickflüssiges Magma). Das Zeug hat die tolle Eigenschaft, dass es sich selbst verdichtet, wenn es in einer Schichtdicke von 5-10 cm aufgebracht wird, hier werden damit die Wald- und Feldwege aufgeschüttet. Für Stallböden und Höfe ist die Körnung 16 -36 mm empfehlenswert.

Ist hier recht billig: ca 15 Euro die Tonne, ist aber auch sehr schwer.

So sieht das Zeug aus

Vorteile: Hat viele Eigenschaften eines Betonbodens, ist jedoch gut wasserdurchlässig und immer trocken.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.2012 23:40 von Paulchen.

25.07.2012 23:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sonika
Schaf
***


Beiträge: 85
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Stallboden

Das hört sich gut an. Werd mal beim Baustoffhandel fragen ob die sowas haben oder bestellen können. Vielen Dank für den super Tipp.

26.07.2012 09:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hans09
Schaf
***


Beiträge: 77
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Stallboden

ich finde Holz als Unterboden sehr gut zum saubermachen, weil ich dann den Mist zusammenschieben kann...
Finnhütte ist i.ü. wirklich selber schnell und gut gebaut!

26.07.2012 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Naturi
Jungschaf
**


Beiträge: 27
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Stallboden

Hans09 schrieb:
Finnhütte ist i.ü. wirklich selber schnell und gut gebaut!


Hallo Hans, was meinst du mit Finnhütte? Kenne das nur als Wohn/Ferienhaus. Hast du da ein Bild oder Link?
Lg - Naturi

27.07.2012 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paulchen
Altschaf
****


Beiträge: 257
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Stallboden

Holz geht gar nicht. Das saugt sich voll Urin und vergammelt, außerdem ist's dann rutschig.

Es sei denn, man nimmt Bongossiholz

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.07.2012 23:26 von Paulchen.

27.07.2012 23:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thüringer
Schaf
***


Beiträge: 94
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2010
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Stallboden

Naturi schrieb:

Hans09 schrieb:
Finnhütte ist i.ü. wirklich selber schnell und gut gebaut!


Hallo Hans, was meinst du mit Finnhütte? Kenne das nur als Wohn/Ferienhaus. Hast du da ein Bild oder Link?
Lg - Naturi


Hallo Naturi,
eine Finnhütte sind zwei Dachflächen in Form eines Dreiecks. Sieht so aus als hätte man den Dachstuhl eines Hauses auf den Boden gestellt. Eine Dreiecksseite (Giebelseite) lässt man offen.

Gruß Thüringer

27.07.2012 23:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ivyuna
Schaf
***


Beiträge: 93
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Stallboden

Wir haben im Offenstall auch Holzboden. Das 3 Jahr. Im Winter streu ich bissel Stroh rein. Im Sommer wird saubr gemacht und ab und an Köttel raus gefegt. Super Sache. Stinkt nix.

28.07.2012 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: