Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?
Verfasser Nachricht
Warrior
Altschaf
****


Beiträge: 359
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Hallo,

ich habe mich jetzt doch dazu entschieden, Ablammboxen zu bauen.

Hierzu werde ich aus gehobelten Fichtenbrettern Holzhorden abuen, bei denen ich den unteren halben Meter zusätzlich noch mit Estrichmatten bzw. Kaninchendraht abdicht will.

So kann dann auch kein Kopf mehr herausgestreckt werden und wenn ich die Horden mal zum Abtrennen des Federviehs nehmen will, passen sie auch.

Wie groß sollte eine einzelne Ablammbox sein?

Reicht für die wenigen Tage 1 m² an Fläche pro Muttertier?

Ich werde einige Elemente 2 m lang bauen, damit ich später variabel. Einige Trennelemente sollen dann 1m lang werden.

Dnn kommt noch eine eingehängte Heuraufe (mit Auffangbrett drunter z.B. auch für Kraftfutter) und ein eingehängter Wasserbehälter hinein.

Muss ich noch was beachten?

27.02.2012 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minischaf
Altschaf
****


Beiträge: 319
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

guten tag!

also 1m2 pro muttertier erachte ich selbst für ouessantschafe als zu wenig!
hektische muttern,die womöglich zum ersten mal lammen könnten auf so engem raum gleich mal das junge zerdrücken.
ich würde auf alles fälle großzugiger bemessen!!
wozu möchtest du ablammboxen bauen?
in der herde ist für alle mit weniger streß verbunden und die lämmer werden auch gleich integriert.
wenn du angst wegen des bockes hast,würde ich vorher ihn extra sperren!!
ich habe auch eine extra bucht für notfälle,aber noch nie gebraucht!

lg bine

27.02.2012 17:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TomTom
Altschaf
****


Beiträge: 590
Gruppe: IGOU Mitglieder
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #3
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Hallo Warrior,
mit den Ouessants hast Du Dich für eine der robustesten Landschafrassen entschieden, die in ihrer ursprünglichen Heimat in historischer Zeit das ganze Jahr über völlig ohne Ställe existierte.

Viele Deiner Überlegungen, wie zum Beispiel das Scheren der Auen vor der Geburt, das Kupieren der Schwänze oder das Aufstallen zur Lammung sind bei empfindlicheren Rassen eventuell sinnvoll, bei unserer Rasse jedoch nicht nötig. Sie wären in einigen Fällen sogar eine Belastung für für die Tiere.

Ouessants lassen sich in der Regel am besten im Juni scheren. Während der Phase der Geburten ist es auf jeden Fall viel zu früh

Bei Ouessants und anderen Kurzschwanzrassen werden die Schwänze grundsätzlich nicht kupiert.

Ein Aufstallen für die Geburt ist nicht nötig. Wenn man es trotzdem macht, muss man sich darüber klar sein, dass es illusorisch ist, den Zeitpunkt der Geburten genau berechnen zu können. Das bedeutet, das die Tiere unter Umständen monatelang aufgestallt sein müssen.

Ich würde die Mütter in der Herde bzw. Gruppe und im Rahmen der Offenstallhaltung auf der Weide lassen. Dann haben sie die Möglichkeit, den Platz der Lammung selbst zu wählen und sich nach Bedarf dazu abzusondern. Das entspricht ihrem natürlichen Verhalten. Ouessants sind robust genug, um unter freien Himmel zu lammen.

Ein künstliches Abtrennen von der Herde und einzeln stellen in einer Ablammbox bereits einen längeren Zeitraum vor der Geburt ist bei Ouessants keine gute Idee. Das führt zu Unruhe und wohlmöglich Panik bei dem Tier. So etwas ist bei tragenden Tieren erst recht ungünstig. Das heisst, ich würde auf eine Ablammbox für die Geburten verzichten.

Allerdings habe ich eine Mutter-Lamm Box eingerichtet. Nach der Geburt können Mutter und Lamm dort zusammen zwei oder drei Tage verbringen, um die Bindung zwischen beiden zu festigen. Allerdings ist selbst der Aufenthalt in einer Mutter-Lamm Box in den meisten Fällen sicher nicht nötig.
Unsere Mutter-Lamm Box ist 2,40m lang und 1,20m breit. Sie enthält eine Heuraufe, eine hochgehängte Wassertränke ( hochgehängt, damit das Lamm nicht reinfällt ) und einen verzinkten Minitrog für Grasspellets sowie einen Mineral-Leckstein. Die Mutter-Lamm Box kann bei Bedarf aufgebaut, das heisst, vom Rest des Stalles abgetrennt werden.


Hier ein Live Photo von der Mutter-Lamm Box.

Viele Grüße,
TomTom.

27.02.2012 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton Hornbläser
Moderator
*****


Beiträge: 1.428
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 3
Beitrag: #4
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Mahlzeit!

Lammbuchten erachte ich für großen Schwachsinn, für das Schaf ist es wichtig, daß es sich unter der Lammung gut und reichlich bewegen kann, weswegen ich meine Schafe auch die dicken in überschaubaren Gruppen < 10 ablammen lasse und sie dann mit den Lämmer in eine Gewöhnungsbucht setze, sie ist für die großen Schafe 1,50 mal 1,86. Je nach Anzahl der Lämmer und Mütterlichkeit der Schafe verweilen die Tiere bis zu 10 Tage in der Bucht - Problem Tiere auch länger. Schafe mit nur einem Lamm bleiben i.d.R. maximal einen Tag in der Bucht.

Es ist empfehlenswert die unteren 40 cm (bei Ouessantschafen dürften auch 25 reichen) als geschlossene Hürde zu bauen, dann sind die Lämmer auch optisch von den anderen Schafen getrennt und wecken in übereifriegen Schafen nicht die Mutterinstinkte...

Bei den Ouessantschafen habe ich vor zwei Jahren zuletzt eine Bucht gebraucht, weil ich ein Lamm, bei dem die Sehnen eines Hintlaufes zu lang waren, schienen mußte und es dadurch recht immobil war. Die Bucht war 1,5m im Quadrat, trotz der 2,25m² war das Schaf sehr unzufrieden mit der Situation.

Meiner Erfahrung nach tollerieren Ouessantschafe Enge nur dann, wenn sie für alle Herdenmitglieder gilt (z.B. beim Transport).

Ouessantachafe sind i.d.R. so gute Mütter, daß es keiner Gewöhnungsbuchten bedarf.

Gruß der Hornbläser

27.02.2012 21:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warrior
Altschaf
****


Beiträge: 359
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Danke für die Antworten. Bin ich schon wieder etwa schlauer!

Horden bauen werde ich auf jeden Fall, damit ich für den Fall der Fälle was habe und dann nicht erst noch notdürftig was bauen muss, falls etwas zum separieren der Tiere benötigt wird.

Zudem kann ich sie zum einsperren der Tiere nutzen, wenn ich die Hütenetze umstecke bzw. als Fanggatter am fahrbaren Unterstand.

27.02.2012 23:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hooki
Schaf
***


Beiträge: 218
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

TomTom schrieb:
... Ich würde die Mütter in der Herde bzw. Gruppe und im Rahmen der Offenstallhaltung auf der Weide lassen. Dann haben sie die Möglichkeit, den Platz der Lammung selbst zu wählen und sich nach Bedarf dazu abzusondern. Das entspricht ihrem natürlichen Verhalten. Ouessants sind robust genug, um unter freien Himmel zu lammen.... Allerdings habe ich eine Mutter-Lamm Box eingerichtet. Nach der Geburt können Mutter und Lamm dort zusammen zwei oder drei Tage verbringen, um die Bindung zwischen beiden zu festigen. Allerdings ist selbst der Aufenthalt in einer Mutter-Lamm Box in den meisten Fällen sicher nicht nötig....


Das Zitat sowie den gesamten Beitrag von TomTom könnte ich glatt unterschreiben. So sehe ich das auch. Lammung auf der Weide und ggf. anschließend in die Lammbox, falls erforderlich. Das habe ich bisher in einem Fall gemacht, weil das damals tierisch kalt und windig draußen war. Nach zwei Tagen sind die beiden dann wieder auf die Weide gekommen.


http://www.zwergschafe-online.de

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.2012 09:58 von Hooki.

28.02.2012 09:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tipopaar
Lamm
*


Beiträge: 3
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Hi!
Also wir hatten heuer das erste mal Nachwuchs bei den Quessants und haben nix abgetrennt.
Was wir uns allerdings überlegt haben einen oder 2 zusätzliche kleinere Unterstände etwas abseits anzubieten, damit sich die Auen bei Bedarf dorthin zurückziehen können.
Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

sG die Tipos

10.09.2013 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ouessantzucht
Jungschaf
**


Beiträge: 24
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2012
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Hallo, Ablammboxen brauchts nicht! Ich habe festgestellt das die anderen Tiere, die werfende Aue fast alleine im Stall lassen und die anderen sich auf dem Hofplatz befinden, jedesmal wenn ich dann nachschaute war ein Lamm geboren. Sah so aus als hat die Gebärende das vorrecht auf den Stall. Die Ablammung geht ja auch sehr schnell vor sich ca. 20 Minuten und nach ca. 1 Stunde ist das Lamm abgeleckt und auf den Beinen.
Gruss Rainer


Blöck,Blöck macht das Schaf
Gruss Rainer
10.09.2013 16:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elisa
Altschaf
****


Beiträge: 323
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

tipopaar schrieb:
Hi!
Also wir hatten heuer das erste mal Nachwuchs bei den Quessants und haben nix abgetrennt.
Was wir uns allerdings überlegt haben einen oder 2 zusätzliche kleinere Unterstände etwas abseits anzubieten, damit sich die Auen bei Bedarf dorthin zurückziehen können.
Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

sG die Tipos


Diese Idee finde ich optimal und auch natürlich.
So kann sich die betreffende Aue zurückziehen , wenn sie es für nötig hält oder aber in der Gruppe bleiben, wenn sie es für gut hält.

Denn jedes Tier ist da anders veranlagt, manche bleiben in der Gruppe und manche ziehen sich für eine Zeit zurück, jedoch mit der Möglichkeit jederzeit mit der Gruppe in Kontakt zu stehen.

Und vor allem ist es mit keinem Zwang verbunden, der jedem Tier Stress macht.

Grüßel Marion

11.09.2013 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warrior
Altschaf
****


Beiträge: 359
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Ablammbox, Größe und Beschaffenheit ?

Die Idee finde ich auch gut.

Hat jemand Erfhrungen mit den Steckfix-Horden?

Sind die für die Erstellung einer Ablammbox / Mutter-Lammbox geeignet oder sind die Zwischenräume für Ouessants zu groß?

11.09.2013 10:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: